Spurt in den Mai

 

Am 1. Mai 2018 waren wir in Büttgen-Kaarst zu Gast, ein weiteres WSC Rennen. Von unserem neu gegründeten WSC-Team gingen wir zu fünft an den Start, die meisten kannten das Rennen noch nicht. Wir hatten einen Rundkurs à 900 m. Es ging darum, möglichst viele Runden in 45 min zu fahren. Damen und Herren starteten gemeinsam bei schönstem Wetter. Problematisch war, dass das Feld in den ersten 2 Runden aufgrund der engen Straße zu groß zum überholen war, bis sich Gruppen bildeten und geordnetes fahren möglich war. Beim Rennen wurde uns klar, dass wir künftig eine Stragegie brauchen! Den Vorteil, dass wir von unserer Leistung auf ähnlichem Niveau sind, haben wir nicht genutzt, sodass wir bei mäßigem Tempo alle zusammen in einer Gruppe gefahren sind. Super war: Das Wetter, Streckenbelag, kein Sturz, Siegerehrung 5 min nach letztem Zieleinlauf, Parkplatz: 200 m an den Duschen, 50 m an der Rennstrecke, 50 m am Eisladen, 10 m am Dönerladen 😉 weniger gut: 300 km Fahrt 🙁 Das Rennen hat unserem Team gefallen. Das Damen Team ging auch zu fünft an den Start und konnte für die WSC-Wertung auch wieder wichtige Punkte einfahren. Derzeit liegt das Damen Team auf Platz 2 und das Männer-Team auf Platz 7.

Ergebnisse

Damen:
Sandra Schewe 28 Runden 47:58
Sylvia Ordowski 27 Runden 49:18
Kathrin Radtke 26 Runden 47:44
Dunja Arentsen 26 Runden 48:45
Kim Ohmenhäuser 22 Runden 48:00

Männer:
Hendrik Osterbuhr 29 Runden 48:15
Marco Korthals 28 Runden 47:43
Hans Bakker 28 Runden 47:57
Thomas Hartwig 28 Runden 47:57
Thomas Schicketanz 28 Runden 47:58
Christian Lau 28 Runden 48:00

Bericht: Thomas Schicketanz