Le Mans 2017

Am 1./2. Juli machten sich rund 20 Vereinsmitglieder auf den Weg zum 24-Stunden Rennen nach Le Mans, Frankreich.

Die Anreise erfolgte auf eigene Faust. Per Bus von d155 (mittlerweile fast schon Tradition), per Auto und auch mit dem Flugzeug über Paris. Mittlerweile wissen wir, dass die vermeintlich einfachste und schnellste Anreise nicht immer die einfachste und schnellste Verbindung bleibt… [Stichwort: Lost in Paris?!].

Das Basecamp wurde dieses Jahr traditionell von Winand organisiert, sodass sich unsere Teilnehmer vor, während und nach dem Rennen mit Köstlichkeiten, guter Laune und Musik verwöhnen lassen konnten.

Petrus meinte es leider nicht zu gut mit den Skatern, so dass es innerhalb der 24 Stunden häufig zu Regenschauern kam. Während der Samstag durchwachsen startete, war es in der Nacht klar und trocken und alle hofften auf einen sonnigen Abschluss am Sonntag. Leider wurden wir hier enttäuscht, pünktlich zum Sonnenaufgang folgte der nächste Regenschauer. Aufgrund mangelnden Windes und Sonne, trocknete die Strecke leider nur sehr langsam ab. Ab Mittag konnte jedoch wieder von Nass auf Trocken gewechselt und noch einmal ordentlich Speed gegeben werden.

Die wechselnden Wetterbedingungen führten leider zu vielen Stürzen. Glücklicherweise blieben alle Hannoveraner unverletzt.

Nach Ende des Rennens zeigte sich endlich die Sonne, sodass der Muskelkater bei einem Bier bzw. Cidre im Sonnenschrein auskuriert werden konnte.

Insgesamt wurden 4 Teams betreut Die Rolling Lions, die Wolfs-Liner, das Sebamed Team und die Herkules Skater. Sandra und Naddel wagten den Solo-Start.

Alle konnten hervorragende Plätze belegen:

Die Rolling Lions mit Marc K., Kim, Holger, Andi, Felix, Michael, Jans-Enno, Jens und Nadine skateten 121 Runden und damit auf Platz 44 (Platz 177 gesamt).

Die Wolfs-Liner mit Dirk R., Sebastian, Thomas, David, Dirk T. und Marc S. skateten 155 Runden und damit auf Platz 10 (Platz 40 gesamt).

Das Sebamed-Team mit Christian, Heiko, Kathrin, Daniel, Jérôme und Thomass skateten ebenfalls 155 Runden und damit auf Platz 11 (Platz 41 gesamt).

Die Herkules-Skater mit Mike, Werner, Julien, Volker S., Anja und Insa skateten 143 Runden und damit auf Platz 22 (Platz 71 gesamt).

Naddel absolvierte 40 Runden und landete auf Platz 10. Sandra erreichte Platz 8 mit 62 Runden.

Außerdem konnte Sylvia mit dem Monti Race Team auf Platz 2 fahren und Wiebke erreichte mit dem SCC Berlin Girls Platz 3.

Kathrin und Hendrik konnten im TNS-Team punkten.

 

Herzlichen Glückwunsch!!!

 

Großen Dank auch an alle Helfer und Organisatoren: Winand, Andrea, Nadine, Mirja, Ute und Volker!

Trotz des durchwachsenen Wetters erlebten die Teilnehmer ein tolles Wochenende und freuen sich bereits auf das kommende Jahr!

Bericht und Foto: Insa